Aktuelle Meldungen und Berichte - Detailansicht
<<< zurück zur letzten Ansicht Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
Zum Ausdrucken des angezeigten Eintrages wählen Sie bitte das Druckersymbol neben dem Eintrag. Um alle aktuellen Meldungen und Berichte anzuzeigen, wählen Sie bitte weiter unten das + Symbol.
Spiele und Spielzeug - so alt wie die Menschheit
Diese Meldung ausdrucken
 
Abteilung: Kita Schlumpfenland vom: 09.10.2017
Endlich Ferien! Endlich genug Zeit für unsere Lieblingsbeschäftigung – das Spielen. In der ersten Herbstferienwoche genossen wir es in vollsten Zügen. Unser Tischkicker brach vor einiger Zeit aus Altersschwäche zusammen. In den Herbstferien weihten wir einen tollen neuen ein. Super! Endlich können wir wieder Tischkicker spielen! Für die beiden anderen Ferientage entschieden wir uns dafür, Spielzeug von zu Hause mitzubringen – unser Lieblingsspielzeug (verschiedene Brett- und Kartenspiele, Lego usw.) und technisches Spielzeug (ferngesteuerte Autos, Stabilbaukästen, Tamagotchis usw.). Wir waren voll in unserem Element. Die Zeit verging wie im Flug. Selbst das schlechte Wetter machte uns nichts aus. Wir merkten gar nicht, dass es draußen regnete. Wusstet ihr schon, dass das älteste bekannte Spielzeug der Welt mehr als 100.000Jahre alt ist? In der Steinzeit stellte man aus Knochen, Steinen und Ton einfache Figuren, Rasseln und Pfeifen her. Je weiter die Zeit voranschritt und je kunstfertiger die Menschen wurden, desto ausgefeilter gestalteten sie diese. Im alten Ägypten kamen Brettspiele auf. Zunehmend entwickelten sich Unterschiede zwischen den sozialen Schichten. Kinder reicher Familien erhielten raffiniertes, detailreiches Spielzeug, während ärmere Kinder ihre Puppen, Fahrzeuge usw. mitunter selbst bastelten. Die Industrie ging immer mehr zur Massenproduktion über. So wurde auch für einkommensschwache Familien das Spielzeug erschwinglich. Die Pädagogik nahm Einfluss auf die Welt der Kinder. Ende des 18. Jahrhunderts wurde Spielzeug entwickelt, mit dem die Fantasie, Motorik und Gesundheit der Kinder gefördert werden sollte. Ein Vertreter dieser Richtung war Friedrich Fröbel (1782 – 1852). Uns ist die Geschichte des Spielzeugs ziemlich egal. Ohne Spielzeug würde auf jeden Fall ein großer Teil unseres Lebens fehlen. Wir lieben es zu spielen. Die spielverrückten Hortkinder aus Langenwolmsdorf
 
Alle aktuellen Meldungen Kita Schlumpfenland anzeigen
 
Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
  Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen

 
Aktuelles
weitere Meldungen im Bereich Aktuelles finden Sie hier...  
ESF Projekte
Kompetenzentwicklung  
nächste Termine
weitere Termine finden Sie hier...  
nächste Ausbildung
weitere Termine im Bereich Ausbildung finden Sie hier...  
Werden Sie Mitglied
zum Mitgliedsantrag >>>  
 
 
Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen jederzeit gern...
Qualitätsmanagement Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen. e.V. Berthelsdorfer Straße 21 01844 Neustadt i. Sa. | Tel.: 03596 561-30 Fax: 03596 561-400