Aktuelle Meldungen und Berichte - Detailansicht
<<< zurück zur letzten Ansicht Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
Zum Ausdrucken des angezeigten Eintrages wählen Sie bitte das Druckersymbol neben dem Eintrag. Um alle aktuellen Meldungen und Berichte anzuzeigen, wählen Sie bitte weiter unten das + Symbol.
weniger Brüllen - mehr Erziehen!
Diese Meldung ausdrucken
 
Abteilung: Mehrgenerationenhaus vom: 16.05.2018
Nicht selten verzweifeln Eltern und Erzieher an Sätzen wie „Mach ich später!“, an totaler Verweigerung oder den immer gleichen Diskussionen. „Wie oft muss ich dir denn noch sagen, du sollst die Jacke aufhängen?!“ „Es gibt nichts Süßes vor dem Abendessen! Sonst hast du später… bla bla bla“ Doch wie kann es sein, dass Kinder unsere liebevollen Predigten und Erklärungen bis zum nächsten Eklat wieder komplett vergessen haben? Es ist kein Wunder, wenn einige Eltern dann die Stimme heben um ihre Botschaft ankommen zu lassen, doch dies hat fatale Auswirkungen. So wird aus dem freundlichen Erziehungsversuch schnell lautes Geschrei. Herr Wilfried Brüning erklärte am 14. Mai bei seinem Vortrag „Wege aus der Brüllfalle“: Kinder lernen somit nur, dass wer am lautesten ist seinen Willen durchsetzt. Und so hatten wir uns die sanfte Handschuh- Pädagogik nun wirklich nicht vorgestellt… Verständnisvolles Nicken und betroffenes Lachen ging durch die Reihen aus Eltern und KITA-Betreuern, welche sich in der Neustadthalle zusammengefunden hatten. Ein großer Dank geht an den Veranstaltungsort, welcher den Muttis und Vatis Getränke anbot. Mit Humor und Fachwissen zeigte der mehrfache Vater und Medienpädagoge über 200 Teilnehmern, die diesen Elternabend besuchten, wie es besser geht. Er erinnerte daran, dass Eltern keine Angst haben sollten ihre Bedürfnisse klar und deutlich zu äußern, was uns in den letzten Jahren verloren ging. Auf Kinder wirken Botschaften, welche hektisch und ausschweifend umschrieben werden, verunsichernd und somit nehmen sie die Erzieher nicht mehr ernst – bis dann doch geschrien wird. Sicheres Auftreten, kurze Sätze, gekonntes Schweigen sowie vor allem körperliche Kontakt Aufnahme und Blickkontakt sind in Konflikten ausschlaggebend, damit „Klein Thomas“ seine Jacke doch noch aufhängt und friedvolle aber direkte Erziehung erlebt. Auch sollten Paare immer zusammen und mit einer gemeinsamen Meinung, welche sich nicht ändert auftreten. Die meisten Besucher verließen den Infoabend „Welchen Wert hat Bildung?“ nicht nur mit „ n’Äppel und n‘ Ei“ sondern auch neuen Ansetzten aus Film und Vortrag, welche danach schrien schon am nächsten Tag in die Tat umgesetzt zu werden.
 
Alle aktuellen Meldungen Mehrgenerationenhaus anzeigen
 
Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
  Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen

 
 
 
Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen jederzeit gern...
Qualitätsmanagement Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015
ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen. e.V. Berthelsdorfer Straße 21 01844 Neustadt i. Sa. | Tel.: 03596 561-30 Fax: 03596 561-400