Aktuelle Meldungen und Berichte - Detailansicht
<<< zurück zur letzten Ansicht Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
Zum Ausdrucken des angezeigten Eintrages wählen Sie bitte das Druckersymbol neben dem Eintrag. Um alle aktuellen Meldungen und Berichte anzuzeigen, wählen Sie bitte weiter unten das + Symbol.
Kinderleicht Druck abbauen
Diese Meldung ausdrucken
 
Abteilung: Sozialpädagogische Tagesgruppe vom: 24.06.2021
Sich gestresst fühlen kennt wohl jeder. In unserer dynamischen Zeit fällt es uns immer schwerer die Vielzahl von Eindrücken entsprechend zu verarbeiten. Oft fühlen wir uns angespannt, gereizt oder genervt. Auch für unsere Kinder gibt es viele Situationen, mit denen sie schwer umgehen können. Sei es Ärger mit den Freunden, Probleme zu Hause oder schulischer Frust. Nicht zuletzt die Corona Pandemie war durch die Unbeständigkeit und ständig wechselnde Vorschriften eine große Belastung und Herausforderung für alle. Wer hätte schon gedacht, dass sich die Kinder die Öffnung der Schulen einmal sehnlichst wünschen?Unsere Praktikantin Frau Noack hatte die Idee für solche unangenehmen Momente Antistress- oder Wutbälle herzustellen. Sie sind klein, handlich, passen in jeden Rucksack und können bei Bedarf als Wutpuffer genutzt werden.Dafür benötigt man nur wenig Material bunte Luftballons, Reis oder Mehl und einen Trichter zum Befüllen. Dinge, die sich also in jedem Haushalt finden lassen. Doch bevor wir mit dem Basteln anfingen, berichtete jedes Kind, ob und wo es schon einmal Stress erlebt hat. Die Kinder erzählten, wie sie die Zeit der Schulschließungen und die damit verbundene Hausaufgabenerledigung während der Pandemie erlebt haben. Es stellte sich heraus, dass Kinder Stress und unangenehme Situationen sehr unterschiedlich verarbeiten. Einige gehen sofort auf Konfrontation, während andere es still und heimlich mit sich selbst austragen. Für die Kinder war es auch interessant zu erleben, dass Erwachsenen Stress haben und bei ihnen auch nicht alles Paletti ist. Für die Herstellung der Antistressbälle hatte Frau Noack eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Hilfe von Fotos vorbereitet, anhand derer die Kinder selbst den nächsten Handlungsschritt ableiten konnten. Voller Tatendrang gingen die Kinder ans Werk. Mit einem Trichter wurde Reis in einen Luftballon gefüllt. Das war doch schwerer als gedacht. Denn mit einer Hand musste der Ballon am Trichter festgehalten werden und mit der anderen Hand mit Reis befüllt werden.Dieser wurde gut durchgeknetet und zum Schluss mit einem Knoten gut verschlossen. Ein zweiter Luftballon wurde über das Ende gestülpt, damit der Ball etwas mehr Festigkeit erhält. Die Kinder waren natürlich Feuer und Flamme um den Ball das passende Gesicht zu verpassen. Ob grinsend oder grimmig schauend oder als Ganove mit Sonnenbrille getarnt. Fertig befüllt und angemalt fühlte jedes Kind seinen Ball und knetete ihn mal sanft, mal stark durch. Bei einigen wurde auch sofort der Ernstfall erprobt und der Antistressball flog hart zu Boden. Wenn also die Gemüter wieder einmal erhitzt sind, schnappt euch alle euren Antistressball und lasst den Frust an ihn raus.
 
Alle aktuellen Meldungen Sozialpädagogische Tagesgruppe anzeigen
 
Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen
  Alle aktuellen Meldungen und Berichte anzeigen

 
Aktuelles
weitere Meldungen im Bereich Aktuelles finden Sie hier...  
Meine Geschichte - Dein Job!
ESF Projekte
Kompetenzentwicklung  
nächste Termine
weitere Termine finden Sie hier...  
30.09.2021
 
01.10.2021
 
07.10.2021
 
nächste Ausbildung
weitere Termine im Bereich Ausbildung finden Sie hier...  
Werden Sie Mitglied
zum Mitgliedsantrag >>>  
 
 
Sie haben Fragen oder Wünsche? Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen jederzeit gern...
ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen. e.V. Berthelsdorfer Straße 21 01844 Neustadt i. Sa. | Tel.: 03596 561-30 Fax: 03596 561-400